Informationen für deutsche Staatsangehörige

Helfen Sie mit sexuelle Ausbeutung von Kindern zu bekämpfen!

Sexueller Missbrauch von Kindern

Wer als Deutscher im Ausland Kinder sexuell missbraucht, kann in Deutschland bestraft werden – unabhängig von der Rechtslage vor Ort. Sehen Sie nicht weg!

Neuer Reisepass vorgestellt

Neue elektronische Reisepässe

Am 1. März 2017 wurde die neue Generation elektronischer Reisepässe für die Bundesrepublik Deutschland eingeführt.

Evakuierung

Elektronische Deutschenliste ELEFAND

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Botschaft Abidjan leben, können in eine Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und tragen sich bei ELEFAND ein. Eine einmalige Registrierung im System reicht, selbst bei einem Umzug können Sie diese Registrierung in ein anderes Land "mitnehmen". Sie werden künftig automatisch in regelmäßigen Abständen aufgefordert werden, Ihre Angaben zu bestätigen bzw. zu aktualisieren. Damit sollen Vollständigkeit und Aktualität der Registrierungen im Sinne einer wirksamen Krisenvorsorge und –bewältigung sichergestellt werden.

Sicherheitshinweisschilder in Beirut

Sicherheitshinweise und Einreisebestimmungen

Über die Sicherheitslage in Côte d'Ivoire informieren wir Sie tagesaktuell auf der Website des Auswärtigen Amts.

Familie am Flughafen

E-Visa am Flughafen FHB-Abidjan

Seit 02.01.2014 können Visa für Côte d'Ivoire über die französisch- und englischsprachige Webseite www.snedai.com beantragt werden. Mehr zur Vorgehensweise:

Information für Durchreisende : Visum für Ghana bzw andere Westafrkanische Länder

Der Botschaft ist bekannt, dass insbesondere die ghanaische Botschaft in Abidjan an durchreisende Touristen -keine Visa-, sei es auch nur zum Transit, ausstellen. Für andere Länder liegen keine gesich...

dpa

Hilfe in Notfällen

Wir wollen Sie informieren, wie Sie schon vor Beginn einer Reise Notfällen im Ausland vorbeugen können. Sollte es dann doch einmal geschehen - der Pass ist weg, das Geld verloren - finden Sie hier Hinweise, wie Ihnen die Botschaft weiterhelfen kann.

Hebamme (r), Mutter und Kind

Deutsche Staatsangehörigkeit bei Geburt im Ausland

Servicespektrum Konsularhilfe

Für die im Ausland ansässigen Deutschen sind die Auslandsvertretungen in allen rechtlichen Angelegenheiten die wichtigste Verbindungsstelle nach Deutschland. Hier informieren wir Sie über unsere wichtigsten Dienstleistungen sowie über das jeweilige Verfahren.

Reisepass

Passangelegenheiten

Sie benötigen einen neuen Reisepass oder eine Passverlängerung? Hier finden Sie Hinweise zum Antragsverfahren, sowie die Passantragsformulare als pdf-Datei zum Herunterladen. Weiterführende Informationen können Sie der Internetseite des Auswärtigen Amts entnehmen.

Ein- und Ausfuhr von Bargeld

Geld Bild vergrößern (© dpa) Der zunehmende Reiseverkehr aus der Côte d’Ivoire nach Europa und in andere Länder weltweit ist ein gutes Zeichen für die weitere politische und wirtschaftliche Normalisierung unseres Gastlandes. In diesem Zusammenhang sei daran erinnert, dass es Vorschriften über die Ein- und Ausfuhr von Bargeld gibt, die Sie unbedingt beachten sollten. Bei der Einreise kann theoretisch unbegrenzt viel Geld eingeführt werden. Es wird jedoch zur Sicherheit empfohlen, höhere Beträge vorher anzumelden. Bei der Ausreise beträgt der maximale Geldbetrag, der ausgeführt werden kann, für Einheimische und Reisende mit Langzeitaufenthaltstitel 2.000.000 FCFA und für Touristen 500.000 FCFA. Die Einhaltung dieser Vorschriften wird in letzter Zeit (besonders am Flughafen Abidjan) verstärkt überprüft.

Sonstige Informationen

Kleinwaffen gefährden Sicherheit

Waffenembargo und andere Maßnahmen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen:  Nähere Informationen zu Art und Umfang der noch bestehenden Maßnahmen im Falle der Côte d'Ivoire finden Sie hier: http...

Life Links: DW startet crossmediales Reportage-Format

Logo Life Links

„What holds you back?“ – das ist die Ausgangsfrage für Life Links. Junge Menschen weltweit sind zugleich Zielgruppe und Protagonisten für dieses neue Reportage-Format der Deutschen Welle. Life Links ist ein konsequent multimedial angelegtes Projekt, an dessen Entwicklung die Zuschauer und Nutzer mitwirken.

Warnung vor Betrügereien

Achtung

In jüngerer Zeit kam es gehäuft zu Betrugsversuchen, die gegen deutsche und europäische Staatsangehörige begangen wurden. Die Betrüger gehen dabei meist sehr geschickt vor. Wenn Sie Zweifel an der Aufrechtigkeit Ihres Wirtschaftspartners, Ihrer Internetbekanntschaft, etc. haben, dann lesen Sie folgende Hinweise, um zu sehen, ob es sich um einen Betrug handeln könnte.

Beispiele für Betrugsversuche in der Côte d'Ivoire

In der Vergangenheit kamen vor allem folgende Betrugsfälle vor: 

- bevor eine Überweisung nach Deutschland getätigt werden kann, wird der Empfänger des Geldes aufgefordert Bankgebühren bzw. Steuern zu zahlen

- eine Internetbekanntschaft (zumeist gerade auf dem Weg nach Deutschland) wird verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert, der deutsche Bekannte wird aufgefordert sich an den Krankenhauskosten zu beteiligen

- eine Internetbekanntschaft möchte nach Deutschland einreisen und bittet um finanzielle Hilfe für Pass, Visum und Flugticket

Die Botschaft rät zu besonderer Vorsicht.